Der Fall von Issa Amro

Issa Amro ist Koordinator der Gruppe Youth Against Settlements (Jugend gegen Siedlungen, yashebron.org). Die Gruppe wendet sich mit gewaltfreien Aktivitäten gegen rechtswidrige israelische Siedlungen in Hebron und die diskriminierenden Einschränkungen, die Palästinenser*innen von den israelischen Behörden auferlegt werden. Außerdem dokumentiert er Menschenrechtsverletzungen, organisiert friedliche Proteste und verteilt Informationen über Siedlungen und die israelische Militärbesatzung an Tourist*innen, Journalist*innen und Diplomat*innen.

 Issa Amro erschien erstmals im Februar 2016 vor einem israelischen Militärgericht, als ihm 18 Anklagepunkte vorgeführt wurden, die von der „Beleidigung eines Soldaten“ bis zur „Teilnahme an einem Marsch ohne Genehmigung“ reichten.

 Gegenwärtig droht ihm ein Verfahren vor einem palästinensischen Gericht wegen „Störung der öffentlichen Ordnung“ auf der Grundlage des neu verabschiedeten Gesetzes über Cyberkriminalität sowie wegen Unruhestiftung und Beleidigung von Behörden.

Hier können Sie mehr über Issa Amro lesen…