Filmvorführung „Disturbing the Peace“

Filmvorführung „Disturbing the Peace“ am 14.12.2019

 

Die Berliner Gruppe „Israel-Palästina“ Amnesty International lädt ein zu einer Filmvorführung im Rahmen des Briefmarathons 2019!

„Combatants for Peace“ ist eine Initiative von ehemaligen israelischen und palästinensischen KämpferInnen, die heute gemeinsam für ein Ende der Gewalt einstehen. Sie suchen den Dialog über alle Vorurteile hinweg und scheuen da für keine Konflikte in der israelischen und palästinensischen Gesellschaft.

Nach einer gewaltfreien Demonstration von FriedensaktivistInnen dieser Graswurzelbewegung werden zwei der Beteiligten verhaftet. Ihnen wird vorgeworfen, die öffentliche Ordnung, den Frieden gestört zu haben.

Was muss das für ein Frieden sein, der durch eine gewaltfreie Demonstration gestört werden kann?

Der Film „Disturbing the Peace“ fordert die ZuschauerInnen heraus, ihre Einstellungen, Narrative und ihren eigenen Beitrag zu einer gerechteren Welt zu beleuchten. Im Anschluss an den Film wird Gelegenheit sein für Meinungen, Eindrücke, Fragen. Als GesprächspartnerInnen werden Mitglieder der Berliner „Friends of Combatants for Peace“ teilnehmen.

Im Anschluss an den Film wird Gelegenheit sein für Meinungen, Eindrücke, Fragen. Als GesprächspartnerInnen werden Mitglieder der Berliner „Friends of Combatants for Peace“ teilnehmen.

Wann? Samstag, den 14.12.2019 um 20.00 Uhr im Rahmen des Amnesty „Filme für die Menschenrechte-Marathons“.

Wo? HAUS DER DEMOKRATIE UND MENSCHENRECHTE, Robert-Havemann Saal, Greifswalder Str. 4, 10405 Berlin.